02
Februar
2021
|
10:00
Europe/Amsterdam

Konica Minolta zählt erneut zu den Global 100 Most Sustainable Corporations in the World

Zusammenfassung

Konica Minolta, Inc. (Konica Minolta) ist in die Liste der "2021 Global 100 Most Sustainable Corporations in the World" (2021 Global 100) aufgenommen worden. Die Aufnahme von Konica Minolta in diese prestigeträchtige Liste erfolgt zum vierten Mal und zum dritten Mal in Folge, nach 2011, 2019 und 2020.

Die Global 100 werden jährlich von den in Kanada ansässigen Corporate Knights beim Treffen des Weltwirtschaftsforums (WEF), dem sogenannten Davos Meeting, bekannt gegeben. In diesem Jahr fand das Treffen als virtuelle "Davos Agenda" während der "Davos Woche" vom 25. bis 29. Januar statt.[1]

Die 2021 Global 100 Unternehmen, die sich durch Nachhaltigkeit auszeichnen, wurden aus 8.080 großen Unternehmen rund um den Globus ausgewählt. Die Bewertung basiert auf Umwelt-, Sozial- und Governance-Indikatoren sowie der Fähigkeit, Vielfalt und Innovation zu fördern, und dem prozentualen Anteil des Umsatzes mit umweltfreundlichen Produkten. Fünf japanische Unternehmen sind auf dieser globalen Liste der Unternehmen vertreten, die sich durch Nachhaltigkeit auszeichnen.

Konica Minolta ist davon überzeugt, dass das Streben in Bezug auf eine nachhaltige Gesellschaft auch zu einer verbesserten Nachhaltigkeit für Unternehmen führt. Basierend auf diesem Grundsatz verstärkt das Unternehmen stetig sein Engagement für Innovationen, die neue Wertschöpfung fördern. Das Ziel ist, sowohl ein auf die Menschen zentriertes Engagement mit Fachleuten am Arbeitsplatz als auch die Schaffung einer nachhaltigen Gesellschaft zu realisieren und gleichzeitig auf das Wachstum der Unternehmen zu bauen.

Der Workplace Hub von Konica Minolta unterstützt beispielsweise unterschiedliche Arbeitsstile bei Kunden und steigert gleichzeitig die Produktivität und Kreativität. Das Bio-Healthcare-Geschäft der Gruppe unterstützt bei der Bereitstellung von Präzisionsmedizin. Der HitomeQ Care Support Service verbessert die Lebensqualität von Pflegern und Pflegebedürftigen, indem er die Arbeitsabläufe für das Pflegepersonal optimiert. In einem anderen Bereich macht die Gasüberwachungslösung von Konica Minolta Gaslecks in Anlagen mit berührungsloser Fernüberwachungstechnologie sichtbar und hilft so, Unfälle zu vermeiden und die Sicherheit in städtischen Gebieten zu gewährleisten.

Konica Minolta befasst sich auch mit dem globalen Klimawandel, der eines der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen ist: "Climate Action". Als Bestandteil davon, unternimmt Konica Minolta Europe große Anstrengungen, um die negativen Auswirkungen des Klimawandels zu vermindern. Seit Jahren bezieht das Unternehmen ausschließlich Ökostrom und spart so jährlich etwa 1.200 t CO2 ein. Zudem ersetzt es zunehmend Reisen durch virtuelle Meetings. Im Bereich Service und Support nutzt Konica Minolta sein visuelles Fernunterstützungstool AIRe Link, das im Jahr 2020 mehr als 3.000 Vor-Ort-Kundenbesuche eingespart hat. Darüber hinaus gleicht es unvermeidbare CO2-Emissionen aus und unterstützt im Rahmen verschiedener Klimakompensationsprojekte erneuerbare Energien und Wiederaufforstung. Das Unternehmen bietet seinen Kunden auch verschiedene Nachhaltigkeitsdienstleistungen an, um sie beim Erreichen ihrer Umweltziele zu unterstützen, wie z. B. bizhub ECO oder das Programm Enabling Carbon Neutrality.

Konica Minolta integriert die über Jahrzehnte entwickelten Stärken seines Geschäfts mit den neuesten digitalen Technologien, um Produkte und Dienstleistungen mit hohem Mehrwert anzubieten und so zur Erreichung der SDGs beizutragen.

[1] Aufgrund der Bedenken von Covid-19 wird das WEF die jährliche Sondersitzung 2021 vom 13. bis 16. Mai in Singapur abhalten.