28
Januar
2020
|
10:00
Europe/Amsterdam

Konica Minolta erneut unter den 100 nachhaltigsten Unternehmen weltweit

Zusammenfassung

Konica Minolta, Inc. (Konica Minolta) wurde von dem kanadischen Medien- und Forschungsunternehmen Corporate Knights im Zusammenhang mit dem jährlichen Treffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos, Schweiz (21. bis 24. Januar 2020), in die Liste der "2020 Global 100 Most Sustainable Corporations in the World" (2020 Global 100) aufgenommen. Nach 2011 und 2019 ist Konica Minolta damit bereits das dritte Mal in der prestigeträchtigen Liste verzeichnet. Die 2020 Global 100 Unternehmen, die sich durch ihre Nachhaltigkeit auszeichnen, wurden aus 7.395 großen Unternehmen weltweit ausgewählt.

Die Bewertung der Unternehmen basiert auf Umwelt-, Sozial- und Governance-Indikatoren. Darüber hinaus wird ihre Fähigkeit, Vielfalt und Innovation zu fördern ebenso berücksichtigt wie ihr prozentualer Verkaufsanteil an umweltfreundlichen Produkten. Konica Minolta ist eines von insgesamt sechs japanischen Unternehmen, die gelistet wurden.

Der Service Provider ist überzeugt, dass das Streben in Bezug auf eine nachhaltige Gesellschaft auch zu einer verbesserten Nachhaltigkeit für Unternehmen führt. Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen bildeten den Rahmen für Konica Minoltas Nachhaltigkeitsstrategie. Darin ist vorgesehen, dass das Unternehmen Ziele formuliert und Innovationen entwickelt, um neue Werte für Umwelt und Gesellschaft zu schaffen. Solche Innovationen werden durch die Entwicklung neuester digitaler Technologien in Verbindung mit Konica Minoltas Erfahrung vorangetrieben. So steigert Konica Minolta beispielsweise in Japan die Produktivität von Pflegekräften durch spezielle Produkte und Dienstleistungen. Damit reagiert das Unternehmen auf die Bedürfnisse einer alternden Gesellschaft und trägt zu einer verbesserten Gesundheit und Lebensqualität sowie zu einer sicheren Gesellschaft bei.

Im Hinblick auf das Thema Umwelt hat Konica Minolta die Reduzierung seines CO2-Fußabdrucks als übergreifendes Ziel definiert. Das Unternehmen strebt an, seine CO2-Emissionen bis 2050 um 80 % gegenüber 2005 zu verringern. Außerdem ist es dem RE100 - einer globalen Führungsinitiative von einflussreichen Unternehmen - beigetreten, die sich verpflichtet haben, bis 2050 100 % erneuerbare Energien für ihre weltweiten Aktivitäten zu nutzen. In Deutschland und Österreich bezieht Konica Minolta bereits an sämtlichen Standorten ausschließlich Ökostrom. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen seit 2015 mit ClimatePartner zusammen. In diesem Rahmen unterstützt Konica Minolta Gold-zertifizierte Projekte und hat so bisher mehr als 19 Millionen Kilogramm CO2 kompensiert.

 

(Mit rechter Maustaste in das Bild klicken und "Ziel / Bild speichern unter..." wählen)