16
Juni
2016
|
12:00
Europe/Amsterdam

Konica Minolta dringt auf der drupa 2016 in Industriedruckmärkte vor

Große Fortschritte beim Eintritt in neue Industriedruckmärkte wie dem Etiketten- und Verpackungsdruck sowie hohe Verkaufsabschlüsse für Digitaldrucksysteme und Software Services hat Konica Minolta auf der drupa erzielt. Damit übertrifft die vorläufige Bilanz die vor der Messe gesteckten Erwartungen.

Zur weltweit größten und bedeutendsten Fachmesse für Druck- und Crossmedia-Lösungen kamen rund 260.000 Besucher. Trotz des generellen Besucherrückgangs der Messe im Vergleich zur drupa 2012 konnte Konica Minolta selbst rund 25 Prozent mehr Besucher begrüßen. Als größter Publikumsmagnet auf dem 2.400 Quadratmeter großen Stand erwies sich die AccurioJet KM‑1, die auf der Messe ihre Markteinführung feierte. An allen Messetagen sorgte das B2+ UV Inkjet-Drucksystem für hohe Aufmerksamkeit bei den Besuchern. Sie konnten sich selbst überzeugen, wie ihnen diese innovative Technologie bei der Erschließung neuer Märkte oder der besseren Betreuung ihrer aktuellen Märkte helfen kann. Während der Messe haben die ersten unter einer Vielzahl von Interessenten – die US-amerikanischen Firmen PostcardMania und Cohber Press – die AccurioJet KM-1 offiziell bestellt. Diese Aufträge sowie mehrere Bestellungen für das Etikettendrucksystem bizhub PRESS C71cf auf der drupa stellen erste Erfolge von Konica Minolta im Industriedruck-Segment dar.

Darüber hinaus untermauert der Kauf von Drucksystemen und-software durch Kunden aus aller Welt die marktführende Position von Konica Minolta im Produktionsdruck für mittlere Auflagen. Konica Minolta erwartet durch die Messe zahlreiche Folgeaufträge. Damit bestätigt der IT Solutions Provider die überaus positive allgemeine Stimmung und das hervorragende Investitionsklima auf der Messe. Ein weiteres Highlight am drupa-Messestand stellte die Partnerschaft von Konica Minolta mit MGI Digital Technology dar. Das Lackiersystem des französischen Herstellers und Anbieters der JETvarnish-Technologie wurde in Verbindung mit mehreren Drucksystemen von Konica Minolta präsentiert, wie der AccurioJet KM-1 sowie dem bizhub PRESS C71cf. Olaf Lorenz, General Manager, International Marketing Division von Konica Minolta Business Solutions Europe, erklärt: „Natürlich hatten wir überaus hohe Erwartungen an die drupa. Seit dieser Messe gilt Konica Minolta nicht nur als ein führender Anbieter von Drucklösungen für mittlere Auflagen. Wir zählen jetzt auch zu den wenigen anerkannten Unternehmen, die an vorderster Front in der spannenden Welt des Industrial Printing mitmischen und den Aufbruch zu neuen Horizonten vorantreiben. Zudem konnten wir eine sehr große Zahl neuer Aufträge akquirieren.“

„Vor allem hatten wir auf der drupa 2016 die Möglichkeit, mit unseren Kunden ausführlich über ihre zukünftigen Anforderungen und Wünsche zu sprechen. Ihre Reaktion auf unsere enormen Fortschritte hat uns sehr erfreut, wir werden unsere Entwicklungsarbeit in unvermindertem Tempo fortsetzen.