06
November
2018
|
17:25
Europe/Amsterdam

Jörg Hartmann ist neuer COO bei Konica Minolta Deutschland

Jörg Hartmann, Chief Operations Officers (COO) bei Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Mein Fokus wird in der ersten Zeit ganz deutlich auf der Stärkung der Zusammenarbeit und Integration der Portfolios der Bereiche Business Solutions und IT Solutions liegen.
Jörg Hartmann, Chief Operations Officers (COO) bei Konica Minolta Business Solutions Deutschland

Jörg Hartmann hat seit Anfang November 2018 die Position des Chief Operations Officers (COO) bei Konica Minolta Business Solutions Deutschland übernommen.

Hartmann verfolgt in seiner Rolle des COO das Ziel, die strategische Ausrichtung von Konica Minolta als IT Services Provider auszubauen und die digitale Transformation von Konica Minolta zu fördern. In seiner bei Konica Minolta Business Solutions Deutschland neu geschaffenen Position verantwortet er die Bereiche Sales, Marketing, Service, SCM sowie Business Administration & Acquisition. Dabei berichtet Jörg Hartmann direkt an Johannes Bischof, President Germany & Austria.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei Konica Minolta – ein wirklich agiles, kundenorientiertes und innovatives globales Unternehmen mit japanischen Wurzeln. Mein Fokus wird in der ersten Zeit ganz deutlich auf der Stärkung der Zusammenarbeit und Integration der Portfolios der Bereiche Business Solutions und IT Solutions liegen. Dabei möchte ich Wachstumschancen, die sich für Konica Minolta als strategischer Partner bei der Digitalisierung ergeben, noch stärker realisieren und unsere Kunden sowie Partner bei ihrer digitalen Transformation begleiten“, erklärt Jörg Hartmann.

„Ich freue mich, dass Jörg Hartmann unser Management-Team verstärkt. Er ist ein sehr erfahrener und anerkannter Manager in der IT-Branche“, betont Johannes Bischof. „Mit seiner fachlichen Expertise wird er entscheidend dazu beitragen, die Synergien durch den zukünftigen Zusammenschluss von Business Solutions und IT Solutions zu nutzen und Konica Minolta zu einem der größten Systemhäuser Deutschlands auszubauen. Dadurch können wir unsere Kunden noch besser unterstützen, die Herausforderungen der Digitalen Transformation zu meistern“, so Bischof weiter.

Der studierte Physiker Hartmann kann auf eine langjährige Erfahrung bei führenden Unternehmen der IT-Branche zurückgreifen. So hatte er bereits seit 2001 verschiedene leitende Positionen bei Fujitsu Siemens Computers, dem Blackberry-Hersteller Research in Motion und zuletzt als Vice President, Head of Product Category Management EMEIA Region direkt bei Fujitsu in Frankfurt inne.

Bildmaterial: 
© Konica Minolta, 2018
(Mit rechter Maustaste in das Bild klicken und "Ziel speichern unter..." wählen)