06
Juni
2018
|
11:11
Europe/Amsterdam

Geschäftschancen im Buchmarkt: Totem setzt auf Konica Minolta AccurioJet KM-1

Die polnische Druckerei Totem, die von Verlagen für herausragende Digitaldruckservices ausgezeichnet wurde, ist in die Inkjet-Produktion eingestiegen und hat in das Produktionssystem AccurioJet KM-1 von Konica Minolta investiert.

Die digitale Buchproduktion ist der größte Wachstumstrend in der stark umkämpften Verlagsbranche. Totem sieht hier große neue Geschäftschancen. Daher ersetzte das Unternehmen seine Tonersysteme und verlagerte seine Offset-Aufträge auf das B2+-Inkjet-Drucksystem von Konica Minolta. Enorme Effizienzverbesserungen, extrem stabile Farbreproduktion und eine schnelle Amortisierung waren weitere wichtige Faktoren bei der Kaufentscheidung.

“Wir sind ständig dabei, unsere Arbeitsprozesse zu verbessern und neueste Technologien einzuführen“, sagt Michał Rejnowski, CEO von Totem.com.pl. „Die AccurioJet KM-1 verfügt über ein innovatives LED-Inkjet-Drucksystem, das Duplex-Bogendruck bietet. So können wir Aufträge schnell, mit wunderbar glatten Bögen und in Offset-Qualität ausführen. Und das ist es, was unsere Kunden wollen. Das System ermöglicht uns, kleine bis mittelgroße Aufträge für unsere Kunden zügig abzuwickeln. Das ist wichtig, da unsere Kunden kurze Bearbeitungszeiten für Druckjobs erwarten. Innerhalb der ersten drei Wochen hatten wir mit der neuen Maschine mehr als 200.000 B2+-Bögen produziert.“ Darüber hinaus betont Rejnowski die hohe Qualität der Farbreproduktion, den einfachen Betrieb, die Vielzahl der unterstützten Formate sowie die Dot Freeze-Technologie von Konica Minolta für eine perfekte Farbregistrierung und Bildstabilität. Sie erlaubt es, Druckereien ohne vorherige Beschichtung auf Standard-Offset-Bedruckstoffe zu drucken.

Bei der Modernisierung des Systems setzten Totem und Konica Minolta auf partnerschaftliche Zusammenarbeit: “Das gesamte Konica Minolta Team – von unseren lokalen Ansprechpartnern in Polen bis hin zu den Teams in der europäischen Zentrale und in Tokio – war uns beim Prüfen und Testen verschiedener Bucheinbände eine große Hilfe“, sagt Rejnowski. „Und da Konica Minolta sein Know-how weltweit zur Verfügung stellt, werden wir zukünftig neue Substrate in Japan testen.”

Mark Hinder, Leiter von Market Development, Konica Minolta Europe, ergänzt: “Wir freuen uns und sind stolz, Totem in der wachsenden Familie der Benutzer willkommen zu heißen, die von der AccurioJet KM-1 profitieren; einem ausgezeichneten Produktionssystem, das sicherlich noch viele Kunden für sich gewinnen wird.”

Bildmaterial: 
© Konica Minolta, 2018 - Symbolfoto
(Mit rechter Maustaste in das Bild klicken und "Ziel speichern unter..." wählen)