27
Februar
2019
|
09:28
Europe/Amsterdam

Druckerzeugnisse für nachhaltige Werbewirkung

Konica Minolta zeigt auf der Roadshow „Creatura Insights 2019“ kreative Lösungen zur Druckveredelung

Print feiert sein Comeback. Unternehmen entdecken wieder die nachhaltige Kraft von Print und das Interesse von Konsumenten an Greifbarem – sowohl bei Anzeigen, als auch bei Direct Mailings und Verpackungen. Auf den ersten Events der Creatura-Roadshow des Fachverbandes Medienproduktion e.V. (f:mp) konnten sich Werbe- und Marketingentscheider sowie Kreative von der Effizienz und Effektivität von Print überzeugen. Konica Minolta war als unterstützender Partner mit Lösungen zur Druckveredelung dabei.

Am 19. und 20. Februar drehte sich in München und Frankfurt alles um die nachhaltige Werbewirkung von Druckerzeugnissen. Auf der Creatura-Roadshow zeigten Spezialisten in den Bereichen multisensorisches Marketing, Media-Strategie, Design, Produktion und Druckveredelung, welche nachhaltigen Effekte Print im Marketing auslösen kann. Experten schilderten Erkenntnisse aus einer internationalen Metaanalyse zur Werbewirkung von Print und stellten Best-Practice-Cases vor. Konica Minolta präsentierte seine neuesten Muster und Ideen für den digitalen Verpackungs- und Labeldruck sowie für die Druckveredelung, die Anwendern Anregungen für die Produktion aufmerksamkeitsstarker Printerzeugnisse liefern konnte. Neben zahlreichen Mustern des Etikettendrucksystems AccurioLabel190 waren auch verschiedene Lösungen für die digitale UV-Spot-Lackierung und -Folierung sowie das UV-Inkjet B2+ Bogendrucksystem AccurioJet KM-1 zu sehen.

Im Rahmen des Vortragsprogramms erläuterten Branchenexperten unter anderem, wie Unternehmen mit Print Markenerinnerung sowie -vertrauen stärken und wie sich Druck-Kampagnen effektiver und effizienter gestalten lassen. Daneben beleuchteten sie das Thema, wie die Verpackungsgestaltung zu einer höheren Kaufbereitschaft am Point of Sales führen kann.

15 Aussteller präsentierten im Rahmen der Roadshow ihre speziellen Print-Lösungen. Dabei standen neben speziellen Druckverfahren wie Lentikulardruck auch Veredelungen mit Spotlack und Effektfolierung im Mittelpunkt. Darüber hinaus wurden Lösungen für den Labeldruck und konventionelle Anwendungen im Bereich der Heißfolienprägung und des Foliendrucks gezeigt.

Im März wird die Creatura-Roadshow fortgesetzt: Am 12. März 2019 sind die Printspezialisten in der Classic Remise in Düsseldorf und am 13. März findet die Roadshow in Hamburg in der schwimmenden Eventlocation KAI 10 statt.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.creatura.d/events.