30
November
2018
|
11:45
Europe/Amsterdam

Der etwas andere Adventskalender von Konica Minolta

IT Services Provider unterstützt Projekt „Notfallhandy“ von we4kids für Kinde

Konica Minolta unterstützt dieses Jahr den Verein we4kids mit einer ganz besonderen Charity Aktion, dem „Reverse Advent Calendar“. Mit diesem etwas anderen Adventskalender spenden die Mitarbeiter der Unternehmenszentrale in Langenhagen in der Adventszeit ihre alten Mobiltelefone an die Organisation und helfen damit Kindern sozial benachteiligter Familien in Notfallsituationen.

Das Prinzip des „umgekehrten-Adventskalenders“ basiert auf der folgenden Idee: Statt an den 24 Tagen vor Weihnachten jeden Tag selbst ein Türchen zu öffnen, legt man täglich einen Gebrauchsgegenstand beiseite, mit dem Bedürftige etwas anfangen können. Für den „Reverse Advent Calendar“ von Konica Minolta können Mitarbeiter in Langenhagen ihre alten Mobiltelefone bis zum 21. Dezember in der Empfangshalle des Unternehmens abgeben und damit aktiv das Projekt „Notfallhandy“ von we4kids unterstützen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Telefone defekt sind oder noch funktionieren. Irreparable Geräte lässt we4kids recyceln. Die daraus generierten Einnahmen fließen dann komplett in die Projekte des Vereins.

Die Organisation we4kids besteht aus ehrenamtlichen Initiatoren und Helfern, die sich zum Ziel gesetzt haben, Familien, Kinder sowie benachteiligte Menschen in der Gesellschaft zu unterstützen und diesen Perspektiven aufzuzeigen. Im Rahmen des Projektes „Notfallhandy“ stattet we4kids alte Mobiltelefone mit einer Prepaid-Karte aus und gibt sie an Kinder von sozial benachteiligen Familien weiter. Diese können dann ihre Eltern kontaktieren, wenn sie Hilfe benötigen, beispielsweise wenn sie ihren Bus verpasst haben oder gestürzt sind. Um ein Notfallhandy zu bekommen, können sich Kinder aus ganz Deutschland an we4kids (www.we4kids.de) wenden. 

 

Bildmaterial: 
© Konica Minolta, 2018
(Mit rechter Maustaste in das Bild klicken und "Ziel / Bild speichern unter..." wählen)